Keine Android-Updates für Huawei-Smartphones – USA setzen 90 Tage Frist

Zukünftige Huawei-Smartphones werden von Google nicht mehr unterstützt. Vorhandene Modelle sollen wie gewohnt funktionieren, erhalten allerdings keine Android-Updates mehr. (Bild: Huawei) Nachdem US-Präsident Donald Trump in der vergangenen Woche den Telekommunikationsnotstand ausgerufen hat, folgen nun die ersten handfesten Konsequenzen: Wie die Nachrichtenagentur Reuters (via Heise) berichtet, wird Google den chinesischen

Linux statt Windows – Südkorea verabschiedet sich von Microsoft

Linux statt Windows: Südkorea will künftig auf das offene Betriebssystem setzen. Microsoft Windows oder Linux? Für staatliche Behörden stellt das vielfach vor allem eine Kostenfrage dar, weshalb auch deutsche Bundesländer zeitweise zugunsten von Linux auf das Betriebssystem von Microsoft verzichtet haben oder zukünftig verzichten wollen. Während man hierzulande von entsprechenden

Sicherheitslücken in Intel-CPUs – Patches kosten viel Performance – GameStar

Immer mehr Sicherheitslücken bei Intel-CPUs werden entdeckt – einige Softwarehersteller resignieren. Die Entwickler von Googles Javascript-Engine V8 bezweifeln die Relevanz von Patches zur Schließung neuer und älterer Sicherheitslücken wie Zombieload oder Spectre in Prozessoren. Apple aktiviert diese auf Mac-Systemen sogar nur teilweise, wie Der Standard berichtet – der Performance-Verlust durch

Gaming-Sucht als Krankheit? Weltgesundheitsorganisation stimmt ab

Die WHO stimmt in dieser Woche über das weitere Verfahren mit Computerspielsucht im ICD-11 ab. Bei der Weltgesundheitsversammlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf findet noch in dieser Woche eine Abstimmung darüber statt, ob »Gaming Disorder« (Videospiele-Krankheit oder Spielsucht) in Zukunft final in den Krankheiten-Katalog ICD-11 aufgenommen wird. Wir hatten bereits