Cum-Ex-Geschäfte setzen Hamburgs SPD unter Druck – DER SPIEGEL – Politik

Hamburgs Erster Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) hat sich gegen Vorwürfe gewehrt, die Finanzbehörden der Hansestadt hätten bei sogenannten Cum-Ex-Geschäften auf 47 Millionen Euro der Warburg-Bank verzichtet. „Wir sind hinter jedem Steuereuro her, den wir zurückerhalten können“, sagte Tschentscher im ZDF-„Morgenmagazin“. Hamburg sei als erstes Bundesland konsequent gegen Cum-Ex-Geschäfte vorgegangen. Die

Weiterlesen

Zinsen für Steuersünder Deutschland ließ sich Milliardensumme entgehen

Für viel Geld kauften Finanzbehörden die Daten von Steuerhinterziehern. Laut Bundesrechnungshof versäumten sie dann aber, eine Milliarde Euro an Zinsen einzutreiben. Auch bei anderen Fällen wundern sich die Rechnungsprüfer. Finanzbeamter in Potsdam (Archivbild) Dienstag, 13.11.2018   11:17 Uhr Kaum etwas hat Steuerhinterzieher in den vergangenen Jahren so aufgescheucht wie der

Weiterlesen

Zinsen für Steuersünder Deutschland ließ sich Milliardensumme entgehen

Für viel Geld kauften Finanzbehörden die Daten von Steuerhinterziehern. Laut Bundesrechnungshof versäumten sie dann aber, eine Milliarde Euro an Zinsen einzutreiben. Auch bei anderen Fällen wundern sich die Rechnungsprüfer. Finanzbeamter in Potsdam (Archivbild) Dienstag, 13.11.2018   11:17 Uhr Kaum etwas hat Steuerhinterzieher in den vergangenen Jahren so aufgescheucht wie der

Weiterlesen