SPIEGEL TV vom 20.05.2019 | spiegel.tv

Sondersendung zur Europawahl Armes Europa: Rechtspopulismus in Italien und Ungarn, Brexit-Frust in England, Gelbwesten in Frankreich, soziale Schieflage in Deutschland. Steckt unsere Demokratie in der Krise? Reporter: Marie Groß, Gudrun Altrogge, Claas Meyer-Heuer, Andreas Lünser, Henrik Neumann.Moderation: Maria Gresz. Links Empfehlungen Quelle

Brexit Labour-Chef Corbyn steht Mays „neuem Brexit-Deal“ ablehnend gegenüber

Der britische Oppositionsführer Corbyn will auch dem neusten Brexit-Deal-Vorschlag der Premierministerin May in der Form nicht zustimmen. Ihm kommt das alles nur zu bekannt vor. Stefan Rousseau/DPA Jeremy Corbyn hat bislang alle vorgeschlagenen Brexit-Deals der britischen Premierministerin abgelehnt Dienstag, 21.05.2019   20:26 Uhr Der Oppositionsführer und Labour-Parteichef Jeremy Corbyn sagt,

Finanzierungskonzept SPD will Grundrente aus Steuermitteln finanzieren – zum Teil

Die zuständigen SPD-Minister haben sich nach SPIEGEL-Informationen auf die Finanzierung der Grundrente geeinigt: Das Projekt soll demnach aus Steuermitteln finanziert werden. Die sogenannte Mövenpick-Steuer werde daher abgeschafft. Jörg Carstensen / DPA Minister Olaf Scholz (l.) und Hubertus Heil (Archivbild) Dienstag, 21.05.2019   20:13 Uhr Nach wochenlanger Verhandlung haben sich Finanzminister

Gesundheit Spahn weist Kritik an digitaler Akte für Patienten zurück

Die elektronische Patientenakte kommt 2021 mit eingeschränkten Zugriffsrechten. Doch Gesundheitsminister Spahn versichert: „Der Datenschutz ist nicht löchrig.“ Kay Nietfeld/dpa Jens Spahn (CDU) Dienstag, 21.05.2019   16:17 Uhr Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat Kritik an der geplanten elektronischen Patientenakte zurückgewiesen. „Der Datenschutz ist nicht löchrig. Der Patient entscheidet selbst, welcher Arzt

Rettung im Mittelmeer „Lifeline“-Kapitän geht gegen Strafzahlung vor

Von einem maltesischen Gericht war der Kapitän der „Lifeline“, Claus-Peter Reisch, zu einer Strafzahlung von 10.000 Euro verurteilt worden. Dagegen ist er in Revision gegangen. Darrin Zammit Lupi/REUTERS Claus-Peter Reisch, Kapitän der „Lifeline“ will die Strafe in Höhe von 10.000 Euro nicht akzeptieren Dienstag, 21.05.2019   16:50 Uhr Claus-Peter Reisch